So verhalten Sie sich richtig

 

Unwetter häufen sich und werden immer extremer. Abgedeckte Dächer, umgestürzte Bäume und Überschwemmungen haben in den vergangenen Jahren auch in unserer Region zugenommen.

 

Deshalb möchten wir Ihnen hier einige überlebenswichtige Tipps geben:

 

 
Lebensgefahr bei Sturm und Unwetter im Freien!

 

Suchen Sie Schutz in Gebäuden!

 

Nutzen Sie KEINE gesperrten Wege oder Straßen (schon gar nicht bei Sturm oder Hochwasser)!

 

     
 
Bei Gewitter im Freien

 

Meiden Sie Bäume!

 

Falls Sie zu Fuß oder mit dem Zweirad unterwegs sind: Suchen Sie sich eine Mulde und gehen Sie in die Knie oder in die Hocke, aber legen Sie sich auf keinen Fall hin! So sind Sie bei einem Blitzeinschlag relativ sicher.

 

Im Auto sind Sie in der Regel durch eine faradayischen Käfig geschützt, der bei einem Blitzeinschlag den Strom ableitet. Hierzu müssen allerdings die Fenster und bei einem Cabrio natürlich auch das Verdeck geschlossen sein.

 

Bei Sturm: Halten Sie mit dem Auto oder dem Zweirad nicht unter Bäumen, da diese umgeknickt werden oder Äste herabstürzen könnten!

 

Bei Überschwemmungen im Keller

 

Keller NICHT betreten! Es besteht Lebensgefahr durch Stromschlag!

 

Bei abgerissenen Überlandleitungen, die den Boden berühren

 

Halten Sie ABSTAND! Mindestens 20 Meter!

     
 
Bei Unwetter und Hochwasser

können Straßen gesperrt sein. Fahren Sie auf keinen Fall durch die Absperrungen! Ihr Fahrzeug könnte von umstürzenden Bäumen getroffen oder von den Wassermassen mitgerissen werden. Spätestens wenn ein Baum quer auf der Straße liegt oder diese komplett überschwemmt ist, kommen Sie ohnehin nicht weiter.

 

Planen Sie bei Unwettersituationen mehr Zeit für ihre Wege ein und vermeiden Sie unnötige Fahrten.

 

Denken Sie bitte daran, dass es bei großräumigen Unwettereinsätzen zu Verzögerungen bis zum Eintreffen der Feuerwehr kommen kann! Haben Sie beim Anrufen Geduld und legen Sie nicht auf. Die Leitstelle versucht, die Einsatzkräfte nach Dringlichkeit einzusetzen.


Feuerwehreinsätze, die über die Rettung von Menschen oder Tieren bzw. den abwehrenden Brandschutz hinausgehen, sind unter Umständen kostenpflichtig. Unsere Einsatzkräfte weisen Sie in diesem Fall beim Eintreffen darauf hin.

 

Wie Sie selbst Vorsorgemaßnahmen für Unwetter oder Hochwasser treffen können, finden Sie in der Informationsbroschüre der Gemeinde Michelau i.OFr.:

 

Vorsorgemaßnahmen bei Unwetter / Tipps der Gemeinde Michelau i.OFr. (PDF)

Suchen

Notruf 112

Notruf 112 - für Feuerwehr und Rettungsdienst

Unwetterwarnung


Wetterwarnung für Kreis Lichtenfels :
Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN
Do, 14.Dec. 10:00 bis Do, 14.Dec. 15:00
Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN
Do, 14.Dec. 15:00 bis Do, 14.Dec. 20:00
2 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutscher Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 14/12/2017 - 10:59 Uhr

Login Mitgliederbereich

Anmeldung nur für registrierte Benutzer.
Registrierung ausschließlich durch Administrator nach persönlicher Rücksprache!