Brauche ich einen Feuerlöscher im Privathaushalt?

 

Viele größere Brände könnten verhindert werden, wenn, bei frühzeitigem Entdecken eines Brandes, Feuerlöscher rechtzeitig zum Einsatz kämen. In Privathaushalten sind Feuerlöscher aber nicht zwingend vorgeschrieben und müssen dort auch nicht regelmäßig gewartet werden.

 

Zum Beispiel bei größeren Lagermengen an Heizöl kann Ihre Gebäudeversicherung einen Feuerlöscher allerdings für Ihr Haus zur Auflage machen, was jedoch nur sehr selten der Fall sein wird. Dies können Sie im Versicherungsschein ersehen oder bei Ihrem Versicherungsvertreter erfragen.

 

Was bedeuten eigentlich die Brandklassen?
Einteilung in Brandklassen
Brandklasse A Brandklasse A
Brände von (glutbildenden) festen Stoffen (z. B. Holz, Kunststoff, usw.)
Brandklasse B Brandklasse B
Brände von flüssigen oder flüssig werdenden Stoffen (z. B. Spiritus, Benzin, usw.)
Brandklasse C Brandklasse C
Brände von gasförmigen Stoffen (z. B. Erdgas, Propan, usw.)
Brandklasse D Brandklasse D
Brände von Metallen (z. B. Aluminium, Magnesium, usw.)
Brandklasse F Brandklasse F
Fettbrände

 

Welche Arten von Feuerlöschern gibt es?

 

Es gibt fahrbare und tragbare Feuerlöscher (sog. Handfeuerlöscher). Im Privathaushalt werden in der Regel Handfeuerlöscher ausreichen. Feuerlöscher sind mit verschiedenen Löschmitteln ausgestattet, die für unterschiedliche Brandklassen geeignet sein können, dies ist am Aufdruck auf dem Löschmittelbehälter anhand obiger Symbole zu erkennen. In der Regel finden Wasser, Schaum, Pulver oder Kohlendioxid als Löschmittel Verwendung in Handfeuerlöschern. Handfeuerlöscher werden nach EN 3 hergestellt und sind in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich.

 

Außerdem unterscheidet man sie nach der Art der Druckerzeugung im Behälter:

  Dauerdrucklöscher
Kennzeichnungsbuchstabe L
Aufladelöscher
Kennzeichnungsbuchstabe H
Druckaufbau im Behälter ständig unter Druck über Druckpatrone
Anschaffungskosten niedriger höher
Wartungskosten höher niedriger
Lebensdauer niedriger höher

 

Welches Löschmittel ist für welche Brandklasse geeignet?
  Brandklasse A Brandklasse B Brandklasse C Brandklasse D Brandklasse F
Wasserlöscher        
Schaumlöscher          
spezieller Fettbrandlöscher          
Pulverlöscher mit Glutbrand-/ABC-Löschpulver          
BC-Pulverlöscher          
Pulverlöscher mit Metallbrandpulver          
CO2-Löscher          

 

Tipps zur Brandbekämpfung mit Handfeuerlöschern

 

Brände immer in Windrichtung bekämpfen. Brände immer in Windrichtung bekämpfen
Wenn möglich, mehrere Feuerlöscher gleichzeitig einsetzen. Wenn möglich, mehrere Feuerlöscher gleichzeitig einsetzen
Brände von vorne und unten bekämpfen. Brände von vorne und unten bekämpfen
Nur Tropf- und Fließbrände von oben nach unten bekämpfen. Nur Tropf- und Fließbrände von oben nach unten bekämpfen
Auf eventuelle Rückzündung achten. Auf eventuelle Rückzündung achten
Gebrauchte Feuerlöscher sofort wieder füllen und überprüfen lassen! Gebrauchte Feuerlöscher sofort wieder füllen und überprüfen lassen

 

Hinweise zu Ihrer eigenen Sicherheit

 

Wenn Sie einen Feuerlöscher für Ihre Wohnung beschaffen möchten, eignen sich Wasser-, Schaum- oder Fettbrandlöscher am Besten.

 

Bringen Sie den Feuerlöscher an einer Stelle an, von der Sie ihn leicht entnehmen können (z. B. im Wandschrank). Lesen Sie sich die Gebrauchsanweisung einmal durch, bevor Sie den Feuerlöscher benutzen müssen.

 

Feuerlöscher sind für das Löschen von Fettbränden in der Küche nicht geeignet! (Außer spezielle Fettbrandlöscher) Verwenden Sie auch niemals Wasser zum Löschen von brennendem Fett. Eine Stichflamme, schwerste Verletzungen und enorme Sachschäden wären die Folge. 

 

Lassen Sie Feuerlöscher regelmäßig, zirka alle zwei Jahre, überprüfen. Holen Sie zunächst Angebote für die Überprüfung ein und vereinbaren Sie dann am besten einen Wartungsvertrag.

 

Auch wenn Sie Feuerlöscher im Haus haben: Rufen Sie bei jedem Brand die Feuerwehr - Notruf 112!

 

Weitere Informationen

 

Flyer "Feuerlöscher als Lebensretter in der Not" bvfa - Bundesverband technischer Brandschutz e.V.
 

 

 

Suchen

Notruf 112

Notruf 112 - für Feuerwehr und Rettungsdienst

Unwetterwarnung


Wetterwarnung für Kreis Lichtenfels :
Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN
Do, 14.Dec. 10:00 bis Do, 14.Dec. 15:00
Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN
Do, 14.Dec. 15:00 bis Do, 14.Dec. 20:00
2 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutscher Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 14/12/2017 - 10:59 Uhr

Login Mitgliederbereich

Anmeldung nur für registrierte Benutzer.
Registrierung ausschließlich durch Administrator nach persönlicher Rücksprache!