Vorsicht beim Grillen!

 Grillen mit Spiritus © Paulinchen e.V.

Immer wieder passieren während der Grillsaison schwere Unfälle, weil zu leichtfertig im wahrsten Sinne des Wortes "mit dem Feuer gespielt" wird. Dabei sorgen schon einige wenige

 

Grundregeln für sicheren Grillspaß

 

Lebensgefahr!

Verwenden Sie Gas- und Holzkohlegrills nur im Freien!

In geschlossenen Räumen besteht Vergiftungsgefahr!
Vorsicht! Verwenden Sie nur geeignete Grillanzünder (siehe unten)!!!
Vorsicht! Halten Sie Abstand von leicht brennbaren Gegenständen und Gebäuden!
Vorsicht! Stellen Sie den Grill standsicher auf!
Vorsicht!

Achten Sie auf die richtige Menge Grillkohle!

Herausfallende glühende Kohle kann Verbrennungen verursachen

Vorsicht!

Halten Sie spielende Kinder und Tiere auf Abstand!

Herausfallende glühende Kohle kann Verbrennungen verursachen

Vorsicht!

Beugen Sie Verbrennungen vor!

Grillhandschuhe, Grillschürze und eine ordentliche Grillzange sollten zur Grundausstattung gehören

Vorsicht!

Lassen Sie den Grill nach Gebrauch erst vollständig erkalten, bevor Sie ihn reinigen!

Heiße Glut oder Asche gehört auf keinen Fall in die Mülltonne!

 

 

Beim Anzünden des Grills

 

Wenn Sie sich den Blasebalg sparen wollen, verwenden Sie zum Anzünden einen Anzündkamin oder spezielle Grillanzünder in fester oder flüssiger Form mit GS-Zeichen.

 

Leicht flüchtige brennbare Flüssigkeiten, wie Spiritus oder Benzin, sind absolut ungeeignet, da sie zu unvorhersehbarer Stichflammenbildung und schwersten Verbrennungen führen können!

 

 

 
Fettbrandgefahr

 

Auch beim Grillen (besonders, wenn Sie Folie verwenden) kann es zu Fettbränden kommen. Löschen Sie Fettbrände auf keinen Fall mit Wasser!!! Beachten Sie dazu bitte unsere Tipps zur Brandverhütung.

 

 

Sollte dennoch etwas passieren

 

Halten Sie einen Eimer mit Wasser bereit und gegebenenfalls eine Löschdecke, um eventuelle Kleiderbrände ersticken zu können.

 

Lassen Sie brennende Personen nicht davon laufen, wälzen Sie sie am Boden, um die Flammen zu ersticken, oder löschen Sie sie mit Wasser, einem Feuerlöscher oder einer Löschdecke ab.

 

Brandwunden sind keimfrei zu bedecken - keine Puder, Salben oder gar Mehl in die Wunde!!!

 

Brandwunden - außer bis maximal zur Größe des Handtellers des Betroffenen - sollten nicht gekühlt werden, um den Verletzten nicht auszukühlen!

 

Rufen Sie im Zweifelsfall immer den Rettungsdienst über Notruf 112!

 

Wir wünschen Ihnen eine sichere Grillsaison!

 

 

Weitere Informationen für ein sicheres Grillvergnügen

 

Infografik Grillsicherheit,  Esmark.de
Internetseiten des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz
Kampagne "Grillen ohne Brandbeschleuniger", Paulinchen e.V. - Initiative für brandverletze Kinder
Broschüre "Feuer und Flamme für sicheres Grillen" der Aktion "Das sichere Haus" (PDF-Datei, 274 KB)
 

 

 

Suchen

Notruf 112

Notruf 112 - für Feuerwehr und Rettungsdienst

Unwetterwarnung


Wetterwarnung für Kreis Lichtenfels :
Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN
Do, 14.Dec. 10:00 bis Do, 14.Dec. 15:00
Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN
Do, 14.Dec. 15:00 bis Do, 14.Dec. 20:00
2 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutscher Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 14/12/2017 - 10:54 Uhr

Login Mitgliederbereich

Anmeldung nur für registrierte Benutzer.
Registrierung ausschließlich durch Administrator nach persönlicher Rücksprache!